Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Freunde besuchen

Oh nein der Tag heute ist total regnerisch, es regent die ganze Zeit. Schon in der Nacht hatte es angefangen und grade heute hat doch meine Gastschwester Geburtstag. Da kann man wohl nichts aendern, wir mussten die Geburtstagsfeier auf den naechsten Samstag verlegen. Wir wollen HotPot machen und Eis essen und natuerlich Kuchen und baden gehen und solche Sachen, das wird dann hoffentlich alles am Samstag.

Ich fang jetzt erstmal wieder von den letzten Tagen an zu erzaehlen, denn ich kann ja schlecht von der Zukunft berichten, denn man weiss ja nie was passiert.

Am Freitag Nachmittag wurde ich doch noch von meiner Lehrerin abgeholt. Nachdem Mittagessen hatte ich allerdings mal wieder mit meinen Bruder gespielt und wie konnte e sanders passieren, irgendwie kam sein Kopf an meine Nase. Der hat aber auch einen Steinharten Kopf so das es schoen knackste und meine Nase blutete. Der war dann erstmal total “buff” und hat sich tausendmal entschuldigt. Aber es war ja auch nicht so schlimm. Meine Lehrerin hatte wie gesagt am Nachmittag ein bisschen mehr Zeit, allerdings fand sie den Weg nicht gleich und musste mich anrufen. Die Frau hat nur Chaos in ihrem Kopf, aber das macht die ganze Sache auch lustig. Die andere Schule hatten wir auch nicht gleich gefunden und wir konnten noch nicht einmal anrufen,d asie die Nummer verloren hatte^^ *gg* Nun ja in der Schule war es ganz cool, mit ein paar anderen Schuelern habe ich das Gemuese geschnitzt und hab halt mit denen gequatscht. Was allerdings echt lustig war, denn das Englisch und das Thai zusammen gemixt gibt eine ziemlich lustige Aussprache. Ich habe Moehren geschnitzt, Gurken und eine Melone und einen Kuerbis. War voll cool. Das Maedchen, welche mir alles gezeigt hatte, hatte den ersten Platz erhalten. Aber auch mit Recht, sie ist echt gut. Jeden Freitag gehe ich ja eigentlich mit Ajan Wiset und seiner Tochter Essen, aber er hatte shcon wieder keine Zeit und sagte mir ab. Also ging ich mit den Lehrern von der anderen Schule zu einer Sportparty und habe mit denen kurz gegessen. Dann bin ich schon wieder heim, denn ich wollte ja noch meine Sachen packen. Meine Lehrerin ist allerdings gleich zweimal am Abend an meinem Haus vorbei gefahren, bis sie es kapiert hatte wo ich hin muss. Ich hoffe sie hat den Weg zurueck gefunden und sich nicht verfahren, bei ihr bin ich mir da naemlich nicht so sicher.

Wie gesagt ich hatte Freitagabend nur noch meine Sachen zusammen gepackt fuer Khon Kaen. Ja und um 8Uhr ging es dann auch mit dem Bus los nach KhonKaen. Ich habe wieder ein paar Leute getroffen. Das war voll cool. Die wollten Englisch reden, manche konnten auch bloss Thai und eine konnte sogar ein paar Brocken Deutsch, da ihre Eltern in Deutschland leben. Von Pi Am wurde ich lieb empfangen auch wenn sie ein paar Minuten zu spaet war, aber das war ja nicht so schlimm. Ich muss auch ehrlich sagen, das ich sie ganz anders in Erinnerung hatte. Leider mussten ein paar Returnees am Wochenende lernen, sodass ich sie nicht sehen konnte =( Trotzdem war das Wochenende voll toll. Mit Pi Am’s Mutter sind wir ersteinmal zu ihrem Shop gefahren. Sie schlaeft dort auch fast jede Nacht, da sie Angst um ihren neun Frisoersalon hat. Gleich nebenan ist ein Restraurant, das Essen schmeckt dort auf jedenfall. Die Besitzter sind eine Thai-Frau und ein Australier. Der war richtig cool, also total freundlich und so. Habe mich halt ein bisschen mit ihm unterhalten. Stunden zu spaet kam dann auch Pi’Am’s Schwester sie heisst Pi’ Aom. Mit ihr sind wir Donats kaufen gefahren und haben Hermann (von Deutschland) am Busbahnhof abgeholt. Wir wollten dann ein bisschen shoppen gehen allerdings hatten wir nichts gefunden, aber das macht ja auch nichts. Schliesslich sind wir nach einigem hin und her fahren, dann doch mal zu ihrem Haus gefahren und haben den vater und die Oma getroffen. Ausserdem kam Pi Por noch dazu. Sie hatte allerdings nur am Samstag frei, da sie ihrer Tante am Sonntag im krankenhaus helfen musste. Ja das war schon bloed, aber dafuer hatten wir unseren Spass am Samstag. Wir haben viel gequatscht. Normalerweise hatten wir ein anderes Auto gehabt, allerdings hatte der Vater neue Sitze rein gemacht, sodass wir das Auto der Mutter nutzen mussten. War auch viel besser, da wir da mehr Platz hatten. Wir sind dann in die grosse Einkausfshalle gefahren und haben Louisa (von meiner Deutschen Schule) und eine Freundin (Freya) von ihr getroffen. Mit ihnen zusammen waren wir Eisessen. Oh das war so geil, aber auch sau teuer, aber es ist halt das beste Eis weit und breit. Danach sind wir bowlen gegangen.  Pi’ Toam stoss beim Bowlen dazu.Leider habe ich keine Bilder davon, denn meine Kamera war in einer anderen Tasche. Wir waren aber nur kurz bowlen, da wir noch ins Kino wollten. Vor dem Kino haben wir auch Louisa und Freya verabschiedet, da sie zu einem Konzert wollten. Der Film war voll cool, ich habe allerdings den Englischnamen vergessen. Ich hab mich ein paar mal erschrocken, das kam imer voll lustig. Leider hatte  es draussen geregnet sodas der Markt nicht geoeffnet hatte. Wir entschlossen uns zurueck nach Hause zu fahren und nur noch ein Mitternachtssnack (Schokoladenkuchen) zu kaufen. Wir hatten nur noch ein bisschen fern gesehen, aber auch nicht lange. Dann gingen ir um drei ins Bett und standen gegen um 6Uhr auf. Ich wollte eigentlich am Sonntag nochmal nach Hause nach Yasothon fahren, allerdings baten sie mich noch ein Nacht laenger zu bleiben. Am Sonntag waren wir dann Tretboot fahren. Der See ist acuh total  gross. War ganz lustig, aber auch recht warm sodas wir wieder Eisesse waren. Uebrigens war ich da mit Pi’Am und Pi’ Aom und Ten (“Bruder” von meinen Freundinnen) und Hermann unterwegs

Bevor wqir Tretboot fuhren, sind wir unter so einem Denkmal drunter durch gelaufen. Man sagt, wenn man darunter durchlaeuft kommt man zurueck nach KhonKaen. Das haben wir natuerlich gemacht. Wir wussten nicht wirklich was wir anstellen sollten. Wir wollten dann auch noch in so ein Museum, aber da sind wir dann doch nicht hin. Wir waren alle total voll gefuttert von Eis, das wir kein Fruehstueck, Mittag und Abendbrot assen. Also nur so ein bisschen. Am spaeteren Nachmittag sind wir dann nach Mahasarahkham gefahren und haben Hermann heim gescahfft. Der Vater von meinen Freundinnen und dem sein Freund sind da weile nach Roi Et gefahren. In Mahasarahkham kann man leider nicht so viel machen, sodass wir nur auf dem Markt waren und dann auch wieder nach KhonKaen gefahren sind. Ich hatte die ganze Zeit mit Pi’ Am gequatscht. Die ganze Autofahrtlang, deswegen soltlen wir dann auch den Mund halten als wir ihr Hause erreichten. Bei ihr schauten wir uns nur noch paar Fotos an und schauten fern. Ihre Cousine war auch kurzfristig zu Besuch gekommen. Am Montag sind wir  (P’ Aom und ich) dann gegen um 10 Uhr mit dem Bus nach Mahasarahkham gefahren. Sie musste wieder studieren und P’Am auch in KhonKaen. Sie hatte auch zum Glueck ihre Pruefung bestanden gehabt. In Mahasarahkham angekommen bin ich dann auch gleich mit Pat was Essen gegangen und zu ihrem Dom. Natuerlich hatte ich mich erst noch von P’ Aom verabschiedet. Mit Pat hatte ich nicht so viel gemacht, da sie eine pruefung schreiben musste, fand ich natuerlich bloed, da sie mich eingeladen hatte. Dafuer hatte ich dann ihre Alebn angeschaut, mit ihren Freundinnen gequatscht und Fotos gemacht. Am Abend geht sie imemr ein bisschen joggen. Das ist auch voll cool. Man kann in ihrem Campus Volleyball speilen, Basketball spielen, Fussball spielen, Tanzen, Joggen, und man hat halt dies Fitnessgeraete. Das ist voll cool und da waren auch echt viele Leute. Ich bin bloss mit denen ein bisschen gerannt und habe ein bisschen getanzt. Leider hatten de Studenten eine pruefung beim tanzen grade gehabt, aber das ging schon. Die sind auch total gut. Also nciht nu die taenzer auch die anderen. Danach waren wir dann auf dem Markt wo ich schon mit den anderen am Sonntag war. Am Abend hatte ich dann Muscheln und Heuschrecken und irgendsoein anderes Insekt gegessen natuerlich mit Klebreis und Nuddeln, war ganz gut. Dann hatte ich nicht mehr viel gemacht, da Pat wieder gelernt hatte. Am Morgen haben wir nur gelernt oder sie hat geschalfen. Gegen Mittag gingen wir was dirnken und anschliessend Mittagessen. Was ich nicht verstanden hatte war, das ich nach ihrer Pruefung nach Hause fahren sollte. Ich wollte schon vorher aber na ja. Der Bus war sehr klimatisiert und schliesslich war es kalt. Meine Gastmutter hatte mich dann abgeholt und danach ging sie auf eine Party.

Ja und heute habe ich noch nicht so viel gemacht. Mal sehen was ich in den naechsten Tagen so anstelle….

Na dann also bis dem naechst…lasst von euch hoeren…

 

Liebe Gruesse aus Yasothon

1 Kommentar 3.10.07 08:56, kommentieren



Langweilige Ferientage

Hey,

 also jetzt sind nur ein paar Tage vergangen, aber ich habe nichts angestellt. Es hatte die ganze Zeit nur geregnet, also konnte ich nicht einmal rausgehen.Ich kann die letzte Woche eigentlich gleich mla zusammen fassen. Also entweder habe ich ein Buch gelesen, Briefe geschrieben, Mails beantwortet, mit meinem Gastbruder gespielt oder mein Schreibtischschublade aufgeraeumt. Ist echt wahnsinnig viel oder. Achso und natuerlich habe ich die ganze Zeit gegessen oder ich habe mit jemanden geredet. Am 3 Oktober hatte meine Gastschwester Geburtstag eigentlich wollte wir auch an dem Tag ihren Geburtstag mit ihren Freunden feiern, allerdings war das Wetter ja nun mal gegen uns, so das wir gestern 9 Freunde von ihr da hatten. Also mein Gastbruder und ich waren ein bisschen geschockt. Wir mussten dann auch noch mit denen Mittagessen. HotPot. Hat ja alles ganz gut geschmeckt, aber dann sind wir (mein Gastbruder und ich) wieder an den Computer. Meine Gastschwester und ihr Freunde waren im Pool. Ich hoffe mal die werden nicht krank, denn es hatten dann angefangen zu regnen und die sassen garantiert 4Stunden mit nassen Klamotten rum.Das ist dann allerdings nicht mein Problem. Achso und ich hatte einen total lustigen Film mir angesehen...der war voll cool, das war allerdings nicht gestern. Ansonsten hoere ich abends immer Musik.

Ich weiss ja nicht ob jemand schon einmal auf meiner anderen Homepage war, die mit den Bildern, aber die wird es bald nicht mehr geben, denn der Speicherplatz ist mir zu gering, sodass ich das aendern musste. Marie hatte ja zum Glueck eine gute Fotoseite gefunden, Danke Marie,auf der habe ich auch schon Bilder hochgeladen, allerdings ist dort noch totaler Chaos drin. Kann man sich bestimmt vorstellen mit 497 Bildern und das sind ja auch noch nicht laengst alle. Also wenn ihr demnaechst meine Seit wieder besuchen kommt, schaut mal bitte, ob bei den Links eine neue Adresse steht, natuerlich nur wenn ihr euch die auch anschauen wollt. ;-)

Viele haben mich zur Zeit wegen meinen Ferien gefragt, ja ab Montag muss ich wieder in die Schule gehen. Mal sehen ob sich da was veraendert hat. Ich werde einen neuen Stundenplan kriegen, aber ich glaube das organisiere ich mir lieber selbst, denn der letzte hatte ja dann doch 7 Wochen gebraucht und so lange bin ich ja nun auch nicht mehr hier. Meine naechsten Ferien sind vom 17November bis zum 30 November. Nebenbei gesagt wuensche ich euch schoene Ferien und ich hoffe das Wetter ist nicht so regnerisch, wie es in den letzten Tagen war.

Nun zu dem Thema Sprache. Ja also mit der Sprache klappt das alles schon ganz gut, allerdings kann ich noch nicht schreiben. Das Lesen geht schon. Ich werde auch staendig gelobt, das ich schon echt viele Woerter weiss =) *stolzaufmichsein* Also Thai ist ja auch gar nicht so schwer, wie sich das manche denken. Die Konversationen kann ich auch schon ganz gut verstehen, also nicht perfekt, das ist klar aber es geht. Naechste Woche kann ich ja wieder mein Thai trainiren, mit meinen Freunden. Thai-Lesen ist schon ein bisschen schwerer, da man manche Buchstaben unterschiedlich ausspricht, aber das geht schon. Ich bin da eigentlich gar nicht so schlecht drin. Thai- Schreiben ist dann shcon viel schwerer und das Lerne ich glaube lieber mit einer Lehrerin. Natuerlich trage ich auch das T-shirt, was ich von meiner Klasse geschenkt bekommen habe und ich muss sagen jeder lobt Felix. Also Felix, wenn du das lesen solltest, du kannst stolz auf dich sein. Jeder Thai sagt, das deine Schrift besser aussieht, als ihre Schrift ;-) *stolz*

Na dann wars das schon mal wieder und ich hoffe in der kommenden Woche passiert ein bisschen mehr. =) Liebe Gruesse eure Cordula

2 Kommentare 7.10.07 04:57, kommentieren

Hey nur mal kurz, also wenn mir jemand Kommentare oder Gaestebucheintraege schreibt, worueber ich mich natuerlich sehr freu, dann schreibt aber auch euren Namen hin, damit ich antworten kann^^

 Ganz Liebe Gruesse Cordula

8.10.07 15:20, kommentieren

Ich habe meine Photoseite zwar noch nicht ganz fertig, aber hier habt ihr sie schon einmal ungeordnet...

 http://picasaweb.google.de/CordulaGoebel/Thailand20072008

 

Liebe Gruesse Cordula, Viel Spass beim Bilder betrachten

11.10.07 13:35, kommentieren

Meine letzten 2 Wochen inklusive Ubon

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

------- Hallo, also das war mal wieder mein Gastbruder typisch fuer ihn, sowas kommt oefters mal vor. Ihr glaubt gar nicht wie ich diesen Computer hasse, der faehrt sich einfach runter ohne mich zufragen, so ein MIST, ich will euch die Texte dochnicht jedes mal zwei, dreimla schreiben. Na gut, ich bin jetzt erst mal Gesund wieder von meinem Wochen-*-*-*-*-**-trip zurueck. .. Aber erstmal fange ich wieder von der ersten Haelfter der Woche an zu erzaehelen. Ich habe festgestellt, es ist richtig gut, so ein Tagebuch im Internet zu schreiben, denn mit meinem privaten komme ich nicht hinterher =( Da bin ich schon 3 oder sogar 4 Wochen im Rueckstand. Also am Montag fing die Schule an und es war total langweilig, da es keine Schule gab. Jeder Schueler und Lehrer bekam nur seinen Stundenplan, aber es gab kein Unterricht. Somit durften alle nach Hause gehen. Toll oder?! Na ja ich sass dann mit der 11 (Franzoessich) noch ein bisschen sinnlos rum und wir haben uns gelangweilt. Natuerlich hatte wir auch Mittag gegessen und ich hatte wieder Nuddelsuppe. Das ist nun mal das beste. Da wir uns total gelangweilt haben, bin ich dann zu Frau Suwimoon (Thai-Lehrerin) und die anderen sind nach Hause. Allerdings wollte ich dann bei ihr auch nicht so lange bleiben, da sie mit anderen Lehrern Mittag gegessen hatte. Die Zeit hatte fuer sie aber schon wieder gereicht, um mir gebratenen Mais aufzudraengeln. Mensch ich war doch schon voll!!! Natuerlich habe ich das nicht gegessen sondern, habe das ein paar Freundennen gegeben und dann noch Herrn Wiset. Der hatte das kurz zu vor auch schon mit ihr gegessen und wollte nicht…hihi…Mit ihm habe ich dann den Nachmittag in der Schule verbracht, da alle Lehrer schon heim gingen. Wir hatten zusammen mit ihm eine E-mail an Celestina geschrieben und sie mit in der Nacht (nach ihrer Zeit) geweckt. Wir sind fies oder? Tja das muss auch mal sein, denn sie hat mir geschrieben, das sie unbedingt mit mir sprechen will und das sie auf meinen Anruf wartet, egal wann!!! Nach ca. einer Stunde kam dann meine Ordniatorin Frau Supawadii. Sie hatte mich dazu verlockt, ins Englischzimmer zu gehen, da sie ein Plakat von Celestina, Adia mit und den Lehrern gemacht hatte. Voll cool, ich hatte gar nicht gewusst, dass sie das gemacht hatte. Jedenfalls hatte ich im Englischzimmer mal wieder im Regal rumgeschnueffelt. Die Buecher sind voll cool, auch wenn sie total mitgenommen aussehen. Wer weiss wie lange die Buecher dort schon stehen, garantiert mehr als zehn Jahre. Aber das macht ja nichts, der Inhalt ist ja immer noch der selbe. Irgendwann, nachdem ich ein Buch angefangen hatte zu lesen, half ich dann Herrn Wiset. Er arbeitet total hart und will auch einen hoeheren Rang erreichen, deswegen macht er viel Organisatorisches. Also musste ich dann 100 Briefe fuer die Lehrer mit Leim zu kleben und nebenbei hatte ich kurz mit seiner Tochter telefoniert. Denn ich hatte sie schon einige Wochen nicht mehr gesehen, da er an unserem speziellen Freitag keine Zeit hatte =( Ich sagte ja schon er ist ein sehr beschaeftiger Mensch. Manchmal schlaeft er auch bloss zwei Stunden, oder ist gar nicht erst zu Hause und schlaeft in der Schule. Das ist natuerlich echt vom Nachteil, denn er ist schom zweimal beim Autofahren eingeschlafen^^ Ja, das kann mal boese Enden. So zurueck zu meinem Montag. Er hatte dann spaeter noch seine Tochter von der Schule abgeholt. Zusammen mit ihr haben wir fern gesehen. Ich wuerde echt gerne mal ind er Schule uebernachten, die Sender sind total cool. Hier zu Hause habe ich nur zwei oder drei, also setze ich mich schon gar nicht davor, nur wenn ich nicht weiss was ich machen soll. Da ich Herrn Wiset so toll geholfen hatte, fuhr er mich mit seinem Mopet gleich zu dem Platz, wo ich immer abgeholt werde. =) Ich war auch schon spaet dran, da ich die Zeit total vergessen hatte. Der Dienstag war dann doch viel cooler. Da war ich auch mit einer 11ten Klassen unterwegs. Mit denen habe ich auch immer Spass. Es war ueberhaupt nicht geplant das ich mit denen rumlaufe, denn normalerweise hatte ich auf Pam aus der 10 gewartet. Aber sie kam zu spaet und ich hatte durch Zufall Beauty getroffen. Der Tag war mal wieder schoen. Ersteinmal viel Informatik aus, da die Lehrerin die Computer ueberpruefen wollte. An dem Tag hatten wir nur zwei Stunden Physik, aber das hat auch gereicht. :-P Nene wir waren ein bisschen in der Bibo, also das war vor der Doppelstunde Physik. Dort haben meine Freunde Karten gespielt. Es ist ja eine Schulregel das man nicht spielen darf, deswegen haben wir uns hinter einem Regal versteckt. Beauty und ich haben uns paar Bilder von Thailand angeschaut, ein total cooler Atlas. Den Atlas denn ich von der Welt in der Hand hatte, war nicht mehr vollstaendig, da wurde in jeder Seite schon einmal was rausgeschnitten. Gleucklicherweise hatte uns keener gesehen, also wegen dem Kartenspielen. Wir hatten eigentlich auch Englsich, aber wir vergassen die Zeit. Passiert schon mal. Ich glaube die anderen von ihrer Klasse waren auch nicht beim Englsichunterricht. Tja vor Physik mussten wir erstmal warten. Der Lehrer hatte ns gebeten irgendwelceh Zettel aus dem “Lehrerzimmer” zu holen. Mh wir waren alle zu Faul, da es ums Treppen steigen ging. Also spielten wir ein Spiel. Leider hatte ich und Beauty verloren, somit mussten wir gehen. Mh…3Stockwerke, ist nicht grade schoen, wenn es warm ist, aber es ging trotz alledem, denn so schwach sind wir ja nicht. Der Physikunterricht war an sich, ganz cool. Der Lehrer hat mich auch immer eingebunden, auch wenn ich nicht wirklich viel Ahnung davon hatte. Danach waren wir ersteinmal Mittagessen und danach hab ich noch zwei Eis gegessen. Ich habe mir fuer die naechsten drei Wochen vorgenommen kein Eis zu Essen, also schreibt mich an, wenn ich doch welches gegessen hatte und mir fiel es nicht auf. Kann ja passieren. Ja also jedenfalls sassen wir dann nur ein bisschen in diesem kleinen Haus wiederrum. Eigentlich haetten wir Mathe gehabt, aber sie hatten keine Lust (glaube ich zumindest). Sie hatten Karten gespielt, ich habe mit denen gequatscht und mein Thai verbessert. Nebenbei habe ich noch geschaut das ja kein Lehrer kam, als dann immer einer kam waren, die total froh, das ich sie gewarnt hatte, denn sie koennten echt vol aerger kriegen. Nach der Schule sind wir dann woanders hingegangen und haben ein paar Fotos geschossen, die werde ich auch demnaechst online stellen. Also keine Sorge ihr werdet die Bilder schon sehen,wenn ich mal Zeit habe. Am Abend hatten wir dann nur Besuch von meiner Gasttante udn Gastoma. Sie kommen ziemlich oft. Manchmal bringen sie ihr eigenes Essen mit, da meine Gastoma manchmal kocht, an dem Tag allerdings nicht. Natuerlich hatte den das Essen nicht wirklich gepasst und sie haben sich noch extra was gemacht. Aber das ist ganz normal hier. Am Mittwoch bin ich gleich nochmal mit der selben Klasse rumgelaufen, allerdings hatten wir Unterricht. Zuvor gab e saber total leckere Sandwiche von meiner Gastmutter, die schmecken so lecker. Sie hat die schon oft gemacht und ich wollte gleich noch mehr. Deswegen hat sie es gleich am Freitag nochmal gemacht!!! Lecker, Lecker, Lecker!!!!!!! In der Schule hiess es ersteinmal eine Doppelstunde Bio. Ich hatte sogar ein bisschen was verstanden, da ich das schon in der 9 gelernt hatte =) Hab bloss die Bezeichnungen im Deutschen nicht gewusst, aber das macht ja auch nichts aus, denn das brauche ich hier schliesslich nicht. Im Laufe des Tages hatte ich dann auch noch Chemie und Mathe. Die Lehrer sind beide total cool. Auch wenn der Mathelehrer lustiger ist. Irgendwie sind hier alle Mathelehrer total cool drauf =). Ich wechselte am Nachmittag dann auch meine Klasse, denn schliesslich habe ich auch in anderen Klassen Freunde. Es hiess eine Stunde Thai. Das war fuer mich nicht schwer, denn solche Stunden setze ich immer um in “Reden mit Freunden.”. Bevor ich bei Thaitanzen war, wo wir nur einmal kurz getanzt hatten, besuchte ich nochmal Frau Suwimoon (Thai). Da ich mit Pam schon ein paar Tage nicht mehr geredet hatte, hatten wir jeden Abend telefoniert, auch mit ihrer Mutter und mit ihrer Cousine, die sich immer voll Freuen, wenn sie mit mir reden koennen. Das ganze ist natuerlich auf Thai. Ihr koennt euch ja vorstellen wie lustig das sein kann manchmal. Am Nachmittag bin ich auch noch ganz umsonst einen halben Kilometer zu ihr gelaufen, denn sie wollte unbedingt das ich zu ihr komme, doch dann kam schon ihr Bus :-( und ich konnte sie nicht treffen. Aber ich sag mal so, Bewegung hat noch nie geschadet. Nun war ich dann am Donnerstag den ganzen Tag mit meiner 10 Klasse, wo Pam drin ist, zusammen, ausgenommen die eine Stunde wo ich meine Koordinatorin getroffen hatte, um meinen Stundenplan an zu fertigen. Das kann aber auch noch eine Weile dauern, denn die schnellste ist sie nun auch nicht. Am Freitag war wieder mal eine langgggggggge Rede, deswegen sassen wir eine Weile in der Waerme, es musste ja auch unbedingt ein alter Lehrer unsere Schule besuchen. Meine erste Stunde ist dann ausgefallen, ich hatte Volleyball, aber der Lehrer kam nicht, wie eigentlich immer, wenn ich Sport habe =( Der Schultag verging mal wieder rasch nach ein bisschen Mathe und Englsich war er dann auch schon zu Ende. Ich war dann nur noch beim Tanzen, aber wir hatten nichts gemacht, da Krankenschwestern da waren. Mit denen hatte ich dann ein bisschen geredet. Sie hatten fuer die Woche Thaiunterricht bekommen. Ich weiss allerdings nicht wann sie das Auffuehren. Endlich hatte Herr Wiset mal wieder Zeit fuer mich und so konnten wir mal wieder unseren speziellen Tag durch fuehren. Nachdem er seine Tochter abgeholt hatte sind wir auch schon nach “Ta Kong Kao Noi”. Irgendjemand hatte uach die Karte davon bekommen. Die Geschichte dazu werde ich euch gleich einmal erzaehlen. Also es gab da mal so einen Jungen der musste jeden Tag auf dem Reisfeld arbeiten und war jeden Tag sehr sehr hungrig. Seine Mutter brachte ihm jeden Tag immer einen kleinen Korb mit Klebreis. Doch an einem Tag war er besonders hungrig und fragte seine Mutter immer wieder wieso er nichts bekommt. Dann toetete er seine Mutter. Er richtete spaeter eine Stupa, fuer seine Mutter. Man erzaehlt das in dieser Stupa auch ihre Laiche liegt, ob das stimmt weiss natuerlich keiner. Aus dieser Geschichte entstand spaeter mal ein Witz, sagte Herr Wiset. Da der kleine Junge so boese war, weil er hungrig war, sagt man das wenn die Leute die in Yasothon wohnen nichts zu Essen kriegen, sehr boese werden. Zusammen mit seiner Tochter hatten wir ihn genervt, denn wir hatten so ein (ich nenne es mal Spielzeug) Ding gekauft, was Krach macht.hehe…das Teil ist schon lustig. Schliesslich waren wir dann auch wieder Essen und haben Celestina angerufen *freu*. Sie hatte ja auch shcon auf unseren Anruf gewartet. Irgendwann an dem Tag hatte mich auch meine Gastmutter angerufen, um mir zu berichten das ich ein bisschen reisen kann, da sagte ich natuerlich nicht nein. Eigentlich woltle ich am Wochenende was mit Freunden machen, die erste Idee war Kino, die viel dann flach da andere Freunde zu Karaoke wollten ;-), ja und das viel dann auch flach, aber das kann ich ja alles noch nachholen… Jedenfall bin ich am Samstag Morgen um 7 Uhr zu Toyota gefahren. Dort trafen wir auch gleich die Freunde meiner Gasteltern. Es war unter anderem die dicke Frau dabei, die mich staendig kritisiert, aber nocht nur mich…Sie heisst Gaeo und dann war noch Onkel Lim. Er kann Englisch sprechen, es ist der Musiker, von dem ich euch schon einmal berichtet hatte. Da jedes Auto vier Perosnen brauchte war dort natuerlich auch noch Nik ( er ist der Sohn von den beiden) Ihr anderer Sohn ist in den USA und spricht wesentlich besser Englisch, aber das macht ja nichts, wir konnen uns verstaendigen. In einem Raum von Toyota assen wir Fruehstueck und spielten Bingo, wobei ich gleich mal einen Stift gewonnen hatte. Danach wurde uns von dem Sieger von solch einer Really-Tour (Keine Ahnung wie man das schreibt) die Fahrregeln erklaert. Alle bekamen noch ein blaues Polo-shirt und eine rote Muetze, damit wir ja nicht verloren gehen konnten. Zum Gleuck ging es dann auch schon los. Wir sind in Ubon ein bisschen rumgefahren. Unser erster Stop war an einer Buddha –Statue, dort war auch gleich unser erstes Spiel. Es ging darum heraus zu finden welcher Gegenstand der leichteste und welcher schwerste ist. Eigentlich sollte ich spielen, so haben die es zumindest gesagt, allerdings haben sie mir dann immer rein geredet, also konnte es auch gar nicht anders sein, das wir Null Punkte erhielten *traurig*. Als naechstes hielten wir dann zum Mittagessen. Wir sassen gleich neben dem Mekong, also so zu sagen gleich neben Laos. Natuerlich mussten wir vor dem Essen uns ersteinmal Aktiv betaetigen. Bei einem Spiel musste man Wasser von dem einem Topf in den anderen Topf bringen. Die Toepfe standen 1Meter von einander entfernt und wir hatte auch bloss zwei Loeffel. Da bekamen wir nur 25 Punkte. Das andere Spiel hat mir wesentlich besser gefallen. Man musste im Schlaengellauf Tschtennisbaelle auf einem Loeffel transportiern und das ganze auf Zeit. Da waren wir auch besser. Nach einem leckeren Mittagessen fuhren wir dann auch eine ganze Weile zu einem Tempel. Dort bekam ich von einem Moench ein “Gluecksamluet” (keine Ahnung wie man das im Deutschten bezeichnet). Darauf kann man einen Drachen sehen mit sieben Koepfen, das bedeutet, das man geschuetzt ist vor Unfaellen. Auf der Rueckseite steht was in Thai, das hatte ich mir auch uebersetzten lassen, aber dazu komme ich spaeter noch. Nach jedem Stop wurden die Autos umgedreht und wir mussten unsere Autos an dem Wochenende auch vier mal wechseln, damit wir ja jedes Auto getestet hatten. Unterwegs konnten wir immer Kontakt zu den anderen Autos ueber ein “Walkytalky” (wie schreibt man das nun wieder?) halten. Ab und zu kamen dann irgendwelche Lieder, war schon recht lustig. Trotzdem hatte ich fast die ganze Zeit geschlafen oder gelernt, denn in meinem Auto haben die nicht viel geredet =( Bevor wir zu unserem Hotel fuhren hielten wir noch an einem Berg, dort kann man auch 4 Kilometer laufen um ein Gemaelde von den Ureinwohnern zu sehen. Wir sind dort ein bisschen lang gelaufen, aber es war zu weit und wir ahtten nicht genug Zeit. Irgendwann kamen wir auch endlich in dem Hotel an. Das war total cool. Total suess gemacht, die Lage war perfekt. Wir sind sowieso die ganze Zeit immer am Mekong entlang gefahren und das Hotel lag auch direkt daneben. Das Essen war spitze. Also Vietnamesisch und Laos und Thai… Einfach lecker…mh.. Am Abend hatte Toyota dann zo eine Diashow gemacht und hat mit Karaoke angefangen. Da die Freunde meiner Eltern gesagt haben ich soll auf die Buehne, mit zu den anderen gehen um unser Auto zu vertreten, habe ich erstmal so eine kleine Tasche gewonnen, aber zusaetzlich musste ich dann noch singen. =( Macht ja eigentlich Spass aber nicht alleine. Danach kam dann Nick wieder und wir sprachen ueber das Schulsystem ueber die Reissorten und das “Amulet” was ich am Nachmittag bekommen hatte. Die Unterhaltung Beziehungsweise das aufmalen hat dann doch eine ganze Weile gedauert, bis wir dann ins Bett gingen. Nun ja am Sonntag haben wir das Hotel gegen um 9 Uhr verlassen, sind allerdigns schon um 6 aufgestanden. Also hatten wir mega viel Zeit und ich wusste nicht was ich machen sollte. Am Sonntag stand dann nichts mehr auf dem Plan nur noch Mittagessen. In dem Restaurant war ich schon vorher mal mit Adia und Celestina und das Essen war immer noch sau geil. Tante Gae will sich nun vegetarisch ernaehren, damit haette die mal eher anfangen sollen, denn nun kann man be ihr nichts mehr retten. Aus dem Grund durfte ich nicht alles probieren, da es 6 grosse Teller vegetariscehs Essen gab, aber das hat sie letztendlich dann auch nicht gegessen. Die Rueckfahrt nach Yasothon war dann auch angenehmer, da wir mehr sprachen. Letztendlich tauschten wir dann in Yasothon wieder die Autos und sie fuhren mich heim. Die Thais sind genau wie alles anderen Touristen, alles gleich aus dem Bad vom Hotel einstecken^^ genauso wie ide Fruechte, die wir dann zusammen bei mir gegessen haben. Am Abend war dann eigentlich nichts weiter los, wir haben nur was kleines gegessen, da keiner hunger hatte und sind schlafen gegangen. Natuerlich musste ich Montag wieder in die Schule. Ich lernte mit meiner Naturwissenschaftlichen 11 Klasse. Die sind total cool, am liebsten wuerde ich die ganze Zeit mit den Unterricht haben, aber ich habe natuerlich auch noch in anderen Klassen Freunde, aus dem Grund ist es ja so schwer meinen Stundenplan zu vervollstaendigen, da ich ja versuchen will gerecht zu sein und somit mit jedem jeden Tag Unterricht haben will. Aber glaubt mir das ist bei drei engsten Klassen ga rnicht so leicht, vorallem wenn dann noch andere Klassen fuer Thai-Zeugs dazu kommt. Montag hatte ich dann Bio, Geo, Chemie und Mathe und Englisch gehabt. Da gibt es auch so ein Englischclub, na ja der ging so. Mal sehen wie es das naechste mal wird. Am Diesntag war ich meiner Meinung auch nochmal in der selben Klasse. Mittwoch war ich dann in der zehnten Klasse, den ganzen Tag. Ich bin ja auch eigentlich ein Sprachschueler hier, deswegen mag das meine eine Freundin gar nicht das ich mit dem Naturwissenschaftlern lerne. Ja ja da kam schon neid auf…Aber was will man macehn, die zehn hilft mir nciht wirklich viel. Allerdings hatte ich das Mathebuch gekauft, denn das find ich voll cool. Auch wenn alles in Thai steht, jetzt verstehe ich endlich mal das was ich bei den Funktionen nie verstanden habe. Das Buch haette ich eigentlich ga rnicht kaufen brauchen, aber ich faende das ungerecht, da jeder Schueler es kaufen musste und ich bin nun auch ein Schueler und nicht nur ein Auslaender. Am Donnerstag und am Freitag hatte ich dann wieder endlcih mit der sprachlcihen 11 Klasse wieder gelernt, denn mit den hatte ichs chonlaenger kein richtigen Unterricht mehr gehabtund das fand ich voll schade, denn sie waren auch schon enttaeuscht. Das war aber total cool, also wir hatten total viel Spass und ich habe meine Freunde wieder ein bisschen mehr kennengelernt. =) De sind alle so cool. Von meinen Freunden und Herrn Wiset (na wisst ihr nun wer das ist?) werde ich auch laufend gelobt, das ich echt gut Thai spreche. Ich meine ey…das ist natuerlich nicht perfekt, aber ich bin ja auch am lernen. Lesen kann ich auch schon mittlerweile auch wenn ich das trotzdem nicht verstehen, nicht immer. Naechste Woche faengt dann meine offizielle Thaistuden mit den Lehrern an. Also sie wollen mir schreiben und Lesen lernen. In den Unterlagen von AFS steht das der Schueler 5mal die Woche Thai-Unterricht haben soll, davon habe ich noch nicht viel gemerkt. Ich hatte hoechstens eine oder keine!!! Von Dienstag an mussten wir mit meiner Gastoma essen. Ja das ist schon nicht leicht. Den ersten Abend assen wir dann zu Hause und dann nur noch im Restaurant. Denn ihr schmeckt das nicht so wirklich was wir ihr auf den Tisch stellen. So kommt es mir zumindest vor, aber ich kann mich ja auch irren. Zweimal waren wir im Hotel Essen. Einmal mit ighren Cousins und einmal ohne. Beidemale war das Essen sehr gut. Ich konnte wieder mal nicht aufhoeren. Der Nachteil ist natuerlich das hier mittlerweile der “Winter”, also fuer mich der Herbst eingetroffen ist und es immer windiger und somit kaelter wird. Fuer mich ist es allerdings noch angenehm, mal sehen wie es dann im Dezember ist. Damit ihr auch den Zusammenhang zwischen dem Abendbrot und dem Wetter versteht, es war draussen und war doch etwas kalt. Bevor wir gegangen sind, wurde dann Musik gespielt und gesungen. Am zweiten Abend draf ich auch meine Englsichlehrerin (Komkai), die mit anderen Schuelern (die meinen Namen auch wussten, ich allerdings nicht irhren) Essen. Jeden Abend hatte ich keine Zeit an den Computer zu gehen und somit bin ich imemr zeitig schlafen gegangen, war auch mal richtig schoen. Denn bei dem Klima laesst es sich ja angenehm schlafen. Am Freitag morgen wartete ich dann wieder mit Freunden vor der Schule. Als naechstes mussten wir mal wieder eine halbe Stunde in der Sonne sitzen, kein Wuner das meine Arme shcon brauner sind. Ich weiss zwar nicht warum man dem einem Lehrer Blumen ueberreciht hat und er so lange geredet hatte, aber es wird shcon sein Grund gehabt haben. Der Tag war dann auch ein bisschen Chaotisch, denn erstmal ist Volleyball ausgefallen, dann hatte ich eine Stunde Math emit meiner Naturwissenschaftlichen Klasse. Meine Freundin hat gesagt, der Lerher und die andernen Schueler haben alle nachgefragt, wo ich am Donnerstag war, da ich ja mit anderen Freunden lernte. Das fand ich gleichmal voll cool, wo sie mir das erzaehlt hat. =) Das ist genauso sues, wie wo mich die eine Schuelerin umarmt hatte, einfach so. Also ich meine mit meinen engeren Freunden die ich hier habe, ist das ja nichts besonderes, aber wenn dann jemand ankommt mit dem ich bisher nur drei Worte gesprochen hatte und nicht mal wusste wie sie heisst und mich dann umarmt ist das echt voll putzig =) Nun gut, ich will ja nicht vom Thema abweichen. Dann hatte ich wieder Volleyballausfall mit einer anderen Klasse, also gingen wir Mittagessen. Das bloede war halt bloss, ich hatte noch gar keinen hunger. An dem Freitag hatte ich allerdings mal wieder was neues probiert und somit Chinesische Currynuddelsuppe gegessen. Ich habe keinen Namen in deutsch dafuer, aber das ist die Beschreibung. Leider hatte ich zwar somit die andere nuddelsuppenkueche nicht probiert, aber die ist sowieso immer gut. Ich find es auch voll genial, das ich mich mittlerweile nur noch vor dem Stand histellen muss und das Geld geben muss, denn sie wissen was ich moechte und deswegen sind die anderen Schueler, dann manchmal verwundert, dasich gar nichts gesagt habe, sondern mit Freunden gesprochen habe, aber trotzdem mein Essen kriege. Hehe…als Weisser hat man dann schon Vorteile *gg*. Vor dem Essen so wie auch danach draf ich Solomon (ein Typ aus Ghana) Der ist extra wegen mir an die Schule gekommen, aber ich hatte mein Handy nicht gehoert um zu sagen das ich keine Zeit habe und es echt schlecht ist. Nun ja jedenfalls stand er dann dort und ich wusste gleich mal gar nicht was ich machen sollte. Ich hatte allerdings auch keine richtige Lust mit ih zu reden, da ich mit meinen Freunden unterricht haben wollte. So entschied ich mich auch, ich liess ihn stehen und ging zum Kunstunterricht. Dort hiess es nu rein paar Tische hin und her raeumen und sonst nichts. Der restliche Tag war so gut wie frei. In der Mittagspause habe ich mit meinen Freunden geredet und paar Namen von Mitschuelern gelernt und Spass gehabt. War auf jedenfall voll cool. Nach Englsich assen wir dann auch nur noch ein paar Snacks, bis es dann um 4 war und der Schultag zu Ende ging. Am Abend war ich dann nicht mit meienr Gastfamiilie Essen, sondern wieder mit Herrn Wiset. Zuvor besuchten wir einen “Tempel”, der war auch total schoen, auch den hat jemand bekommen. Auf den Postkarten sind nur bedeutende Sachen von Yasothon drauf. Bei diesem Tempel, war es gleich mal lustig. Nach ein paar Fotos kam dann gleich ein junger lernender Moench, der wollte unbedingt sein Englsich probeiren. Das find ich ja auch ganz gut, allerdings sahen alle seine Freunde zu uns und lachten. Mit ihm hatte ich mich dann ein paar Minuten unterhalten. Nach dem futtern der Fische und nach einigen Fotos fuhren wir dann zum “Chi River”. Dort haben wir allerdigns nicht viel gemacht, sodas wir nur wenige Minuten dort waren. Das hatte aber auch gereicht, da wir doch schon ein bisschen hunger hatten. Jedesmal wenn ich mit Herrn Wiset und seiner Tochter Essen gehe, bestellt die Tochter immer so viel, das sie es nicht mehr schafft und ich oder ihr Vater es essen muss. Die kleine hat Eis, Pommes, gebratene Bananenchips und Steak gegessen und dann noch etwas von der Nuddelsuppe. Das sie diese nicht beendet hatte, kontne ich verstehen, denn sie hat so viel Zucker und Chilie rein gehauen, das es nicht mehr so gut geschmeckt hat, trotzdem habe wire s dann gegessen. Da BeiToey das Handy zu Hause liegen gelassen ahtte konnten wir Celestina gar nicht anrufen =( Das muss dann wohl warten, ich haette ja gesagt wir koenne von meinem Telefon anrufen, aber ich kann noch nicht mal eine SMS schreiben =( Als ich nach Hause gefahren wurde, sah ich dann auch nur noch meineGastgeschwister am Computer sitzen. Spaeter kam dann auch noch meine Gastmutter runter, mit der ich ein bisschen gequatscht hatte. Na ja und nun is Samstag der 20 Oktober 2007, wo mein Gastbruder Geburtstag hat. =) Seine Freunde werden leider nicht kommen, da die Eltern denken es ist zu weit, fuer ihre Kinder 10 Minuten mit dem Auto zu fahren^^ Ich habe nun doch schon einiges geschrieben, allerdings bin ich noch nicht fertig, denn ich moechte euch ja auch mal was uber meine Familie erzaehlen und ueber die Kultur, als die Unterschiede zu Deutschland. Heute werde ich allerdings nur ueber meine Familie etwas sagen…. Da fang ich doch gleich mal mit dem juengsten Familiemitglied an. Sein Spitzname ist Titschi. Er geht in die siebte Klasse. Er liebt es am Computer zu spielen, deswegen kommt es manchmal vor das er spaet am Abend an meiner Tuer steht und mich bittet den Computer zu oeffnen. Sein Spiel versteh ich allerdings nicht. Er kann hoefflich sein, aber nicht immer…aber er ist ja auch erst 13 (seit heute). Sein Englisch ist echt gut, gegenueber anderen Schuelern in meiner Schule. Er ist halt sehr verspielt. Meine Gastschwester ist 14 Jahre alt. Sie ist total lieb und ich habe sie noch nie erlebt, das sie irgendwas gemacht hat, was nicht gut war. Sie weiss sich zu benehmen. Sie hat viele Freunde und hat immer Spass mit ihnen, sie umarmt gerne Leute. Total suess, die kleine. Ihr Englisch ist auch gut. Eigentlich hatte ich recht viel Gleuck gehabt. Sie ist etwas zurueck haltend, aber total lieb. Meine Gastmutter. Sie ist cool. Total fuehrsorglich und gastfreundlich. Wenn sie, sie nicht haetten, wuerde kein Gast nochmal kommen. Glaube ich mal, denn sie redet mit jedem und versucht jeden bei Laune zu halten. Sie ist schon echt eine liebe. Sie liebt es zu singen und zu tanzen und ihr Englsich ist perfekt. Meine Gastmutter mag auch Yoga, allerdings war sie in letzter Zeit zu faul^^ Ueber meinen Gastvater kann ich nicht wirklcih viel sagen. Er liebt es zu kochen und kauft auch oder bestellt auch zu jeder Tageszeit unser Essen, er hat imemr eine gute Wahl. Er ist eher streng und will nicht das mein Gastbrunder so viel Computer spielt. Mein Gastvater geht jeden Abend zeitig ins Bett und geht jeden Morgen und Abend schwimmen, in unserem Pool. Auch wenn er kaum Englsich spricht und ich mich bisher noch nicht viel mit ihm unterhalten habe, weiss ich eigentlich schonw as er so mag und was nicht. Er isst zum Beispiel kein Obst. Also ein totaler Gegensatz, zu mir, aber das macht nichts. Ja und dann gibt es da noch zwei Frauen, die den Haushalt aufrecht halten. Die eine heisst Mai und wohnt hier schon seit 14 Jahren und hat keinen Mann und keine Kinder. Ihr Familie, also Cousin ect. hat sie hier noch nicht besucht, so hat mir es Pat (die andere) erzaehlt. Mai hat mir sogar Eis gekauft und Milch und Schokolade und Yourghurt, da sie weiss das ich das gerne Esse^^ Ich wollte das gar nicht, aber wenn sie unbedingt will. Ja und Pat ist nur ueber die Woche von Montag bis Samstag hier. Sie hilft Mai immer. Pat ist auch voll cool. Mit den beiden lerne ich eigentlich Thai sprechen. Pat hat ein kleinen Sohn und ist fast jedes Wochenende auf dem Reisfeld. Sie will mich auch mal mit nehmen *jetztschondrauffreu*. Nun ja nach sieben Seite seit ihr ja auch geschafft und habt sicherlich schon wieder die Haelfte vergessen, aber ihr koennt es ja gerne immer mehrmals lesen *gg*, aber die Zeit werdet ihr wohl nicht haben, da ihr alle auch noch was besseres zu tun habt!! Na dann ich melde mich bald wieder. Naechste Woche fahre ich vielleicht mit Freudnen weg, das steht alelrdings noch nicht fest. Ich sende euch liebe Gruesse, lasst es euch gut gehen und man schreibt sich ;-)

PS.:  Entschuldigt, das diese Nachricht so spaet kommt allerdings konnte ich zu Hause nicht auf meine Seite!!! Ihr koennt auch neue Bilder euch betrachten.

1 Kommentar 22.10.07 11:45, kommentieren

Kurz Zwischendurch

Guten Tag Deutschland,

 also bitte nicht boese sein, das ihr hier nichts zu lesen bekommt, um eure Zeit zu vertrieben, aber ich hatte in den letzten Tagen echt keine Zeit gehabt, weil ich nicht zu Hause war. Aber ich hoffe ich kann die letzten Tage, in den naechsten Tagen bis spaetestens Sonntag, hier fest halten. Aber das wird glaube echt schwierig, aber natuerlich versuche ich mein bestes. Und die Bilder versuche ich auch zu bearbeiten.

 Also dann das war es auch schon wieder. Ich hoffe es geht euch gut und ich versuche auch immer so schnell wie moegliche die Berichte zu schreiben!!!

Liebe Gruesse Cordula

30.10.07 15:33, kommentieren